Untermenü

Jahr   Suche

Archiv 2018 / NMS spielt Nestroy und rockt Haring


NMS spielt Nestroy und rockt Haring

Eintrag vom Donnerstag, 28. Juni 2018 / Zeichen 2592 / ID:373

Viele Eltern und Großeltern gaben den Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen der NMS Oberpullendorf die Ehre und waren zur Abschlussfeier erschienen. Im Foyer des Festaales machten lebensgroße Bilder, die in einem Projekt über den Ausnahmekünstler Keith Haring entstanden waren, auf das Thema des Abends aufmerksam. Im Festsaal wurde den Gästen und Ehrengästen ein buntes Programm geboten.

Wie es sich für angehende Erwachsene gehört, stellten sich am Beginn die Schüler gegenseitig vor und berichteten von Charaktereigenschaften, Hobbies und Zukunftsplänen des Freundes oder der Freundin.

Zur Überraschung aller wurde dann das Theaterstück „Die schlimmen Buben in der Schule“ aufgeführt. Den Beginn machte ein Interview mit Herrn Nestroy und seiner Frau, das so manches Lachen beim Publikum auslöste. Das Stück führt in die Schulzeit von anno dazumal. Schulmeister Wampl wird mit dem Gerücht konfrontiert, dass seine Schule geschlossen werden könnte. Als Baron von Wolkenfels die Kenntnisse der Schüler abprüfen will, scheint die Lage hoffnungslos. Franz Rottmann hat in dieser Situation den rettenden Einfall: der Baron erhält einen Fragenkatalog und die Schüler lesen aus präparierten Zetteln die Antworten vor. Doch diesen Plan durchkreuzt der pfiffige Willibald, indem er seine Kameraden dazu anstachelt, die Zettel auszutauschen. Bei der Prüfung werden deshalb unpassende Antworten gegeben, was den Baron aber nicht stört, weil dieser stocktaub und mit den blitzschnellen Wortmeldungen höchst zufrieden ist. Wie bei Nestroy üblich, kommt es dann doch zum Happy End. Die Eltern waren von den jungen Schauspielern sehr begeistert und belohnten die Aufführung mit entsprechendem Applaus.

Driola Haspel gratulierte den Entlassschülern mit jenem Karaoke-Beitrag, der sie beim Landesfinale auf den ersten Platz in ihrer Alterskategorie katapultierte. Die beiden Klassenvorstände bedankten sich bei ihren Schützlingen mit einer Fotoschau über vier interessante Mittelschuljahre. Würdiger Abschluss der Veranstaltung war das Lied „Auf uns“, das 42 junge Menschen mit Begeisterung sangen.

Zum Schluss lud der Elternverein zu einem gemütlichen Beisammensein. Bis spät in den Abend wurden in angenehmer Runde die Highlights aus vier Mittelschuljahren diskutiert und den Lehrerinnen und Lehrern Dank für die kompetente Begleitung ausgesprochen.


Nach oben